Anzeige

Wilken


Auf dem Laufenden bleiben:

Aktuelle Nachrichten aus der GKV

‹bersicht

Die Gesundheitsmanufaktur der IKK Südwest

Meldung vom: 14.05.2018

Wie motiviert man Mitarbeiter, das Beste zu geben?

Dabei spielt das Wohlbefinden und die physische Verfassung eine entscheiden-de Rolle. Das präventive Bewusstsein moderner Betriebe wächst aus diesem Grund zu Recht und die Gesundheit der Mitarbeiter nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Auch deshalb, weil durch den demografischen Wandel die An-zahl älterer Arbeitnehmer steigt. Mit einer gezielten Gesundheitsförderung wird zum einen die Zufriedenheit der Mitarbeiter gestärkt und zum anderen auch die Zukunft eines Betriebes gesichert. Als regionale Krankenkasse hat die IKK Südwest die notwendige Expertise, um dabei effektiv zu unterstützen.

In der Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz hat die erste IKK-Gesundheitsmanufaktur in der Dagobertstraße 2 im März ihre Pforten geöffnet. Der Begriff „Manufaktur“ steht für ein hochspezialisiertes Handwerk – dies steht in diesem Fall allerdings nicht für das produzierende Gewerbe, sondern für maßgeschneiderte Gesundheitsangebote für Firmen der Region.
Die Gesundheitsmanufaktur als Service- und Beratungscenter bietet kleinen und mit-telständischen Unternehmen in der Region individuelle Angebote im Rahmen des Be-trieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements. Das Expertenteam rund um Manufakturleiter Klaus Berg berät Arbeitgeber und führt Maßnahmen wie Semina-re, individuelle Trainings und Ernährungssprechstunden durch.

Regionaldirektor Daniel Volksheimer initiierte das innovative Projekt und erklärt sein Anliegen: „Wir wollen Gesundheit am Arbeitsplatz erlebbar machen. Eines ist klar, kei-ne Firma und kein Arbeitsplatz sind identisch, aus diesem Grund berücksichtigen wir die spezifischen Bedingungen vor Ort und lassen uns auf die jeweilige Unternehmens-kultur ein. Gemeinsam entwickeln wir dann Lösungen, die praktisch in Arbeitsabläufe integriert werden können.“

Auf den Beratungs- und Trainingsflächen der Gesundheitsmanufaktur finden regelmä-ßige Workshops zu Themen der Gesundheitsförderung statt. Praxiserfahrene Ge-sundheitsberater leiten die Seminare zu arbeitsalltagsrelevanten Themen wie Bewe-gung, Ernährung, Arbeitsplatzgestaltung, Pausengestaltung oder auch zu gesunder Führung. Versicherte und Firmenkunden können sich in der Gesundheitsmanufaktur auch Funktionen und Nutzen von digitalen Gesundheitshelfern, wie beispielsweise der App Preventicus Heartbeats, am großen Bildschirm zeigen lassen, die als Leistung von der IKK angeboten wird.

Die Gesundheitsmanufaktur bietet den Betrieben in Rheinhessen eine unkomplizierte Anlaufstelle für Fragen der Mitarbeitergesundheit. Dazu gehört auch das Betriebliche Eingliederungsmanagement, welches eine nachhaltige Unterstützung für die Rückkehr an den Arbeitsplatz nach längerer Krankheit darstellt.

Daniel Volksheimer zur Eröffnung: „Wir bieten ein Schaufenster für Innovationen der Prävention und für gute Gesundheit. Wir sind sehr stolz darauf, Gesundheit am Ar-beitsplatz hier vor Ort erlebbar zu machen. Nach dem Motto „anfassen, lernen, mit-nehmen“ freuen wir uns auf zahlreiche Besuche der Firmen.“


Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 19 Geschäftsstellen in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen.

Dieser Artikel...