Anzeige

SEB


Auf dem Laufenden bleiben:

Aktuelle Nachrichten aus der GKV

‹bersicht

Graalmann: PKV als Vollversicherung hat keine Zukunft mehr

Meldung vom: 12.01.2012

Die steigende Zahl von Privatversicherten, die nach einer Möglichkeit zur Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) suchen, belegt für den Vorstandsvorsitzenden des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, dass die Private Krankenversicherung (PKV) als Vollversicherung überholt ist. "Die Zeit der Privaten Krankenversicherung als Vollversicherung geht zu Ende", so Graalmann am Montag (9. Januar).

Der AOK-Vorstandsvorsitzende bestätigte in der ARD-Tagesschau, dass es derzeit erheblich mehr Anfragen von Privatversicherten nach einem Wechsel zur AOK gebe als in den Vorjahren. Ein Grund dafür seien Prämienerhöhungen von Privatversicherern vor allem aufgrund stark steigender Ausgaben für Arzneimittel und Klinikbehandlungen. "Die Private Krankenversicherung bekommt die Kosten nicht in den Griff", so Graalmann.

Der Gesetzgeber hat jedoch hohe Hürden für eine Rückkehr von der PKV zur GKV aufgestellt, so dass ein Wechsel nicht in jedem Fall möglich ist, wie Graalmann erläuterte. Umso wichtiger sei es, "sich einen Wechsel in die PKV sehr gut zu überlegen. Denn das ist meistens eine Entscheidung fürs Leben, die sehr teuer werden kann."

Quelle: AOK Bundesverband

 

Dieser Artikel...