Anzeige

Wilken


Auf dem Laufenden bleiben:

Benchmarking - Lernen von den Besten!?

Der Gesetzgeber fordert laut § 69 Abs. 5 SGB IV die Sozialversicherungsträger dazu auf, in geeigneten Bereichen ein Benchmarking durchzuführen. Benchmarking - übersetzt „Leistungsvergleich" - ist ein systematisches und kontinuierliches Vorgehen, bei dem Kennzahlen über mehrere Unternehmen hinweg verglichen werden. Die am Benchmarking-Netzwerk beteiligen Krankenkassen erzielen bereits seit 2004 nachweisliche Effizienzverbesserungen im Beitrags-, Personal-, Finanz- und Leistungsbereich. Die Benchmarkingergebnisse erlauben eine Standortbestimmung (externer Vergleich), bilden die Grundlage für einen laufenden Leistungswettbewerb und dienen der Festlegung realistischer Leistungsziele durch in der Praxis vorkommende Vergleichsmaßstäbe. Darüber hinaus unterstützen sie das interne Controlling und die Fachabteilung bei Abweichungsanalysen und sind damit Grundlage für Korrektur- und Verbesserungsmaßnahmen auf Prozessebene. Nicht zuletzt kann mit ihrer Hilfe die Aufbereitung entscheidungsrelevanter Informationen für die Führungsebene erfolgen.

Es ist das Bestreben des Benchmarking-Netzwerks, unter Führung der ACONSITE® AG, das Benchmarking stets weiter zu entwickeln und zukunftsfähig aufzustellen. Schon jetzt wird den Bedingungen des Gesundheitsfonds im Benchmarking in vielfältiger Weise Rechnung getragen. Eine Ausrichtung an aktuellen Anforderungen - und damit die Ausrichtung an der Kassenpraxis - steht auch zukünftig im Mittelpunkt des Interesses.

Grundsätzlich ergeben sich eine Vielzahl von interessanten Themenbereichen, die für Benchmarks herangezogen werden können, um die eigene Leistungsfähigkeit, die Zukunftsfähigkeit oder auch die angemessene Verwendung von Versichertengelder im Vergleich zu anderen Trägern der Kranken- und Pflegeversicherung zu verifizieren:

1) PERSONAL
    (Einsatz von Personal in den klassichen Kernbereichen einer Krankenkasse)

2) BEITRAGSWESEN
    (Beitragseinzugsverfahren, Rückstandsquoten, Monatsabrechnung, ...)

3) FINANZEN und LEISTUNGEN
    (Verwaltungskosten, Leistungsausgaben, Sonstige Einnahmen, Morbi-RSA, ...)

Vertiefende Informationen erhalten Sie auf www.aconbenchmark.de.

 
 

Anzeige

KAPS