Anzeige

Wilken


Auf dem Laufenden bleiben:

Aktuelle Nachrichten aus der GKV

‹bersicht

BKK ALP plus wird zur actimonda krankenkasse

Meldung vom: 14.05.2012

Ab dem 1. September 2012 startet die BKK ALP plus als actimonda krankenkasse durch. Zeitgleich zieht die Hauptverwaltung nach 128 Jahren von Stolberg nach Aachen. Alle Geschäftsstellen bleiben bestehen. Gesundheitsangebote werden ausgeweitet.

Mehr als drei Millionen Euro zahlte die BKK ALP plus im letzten Jahr als Dankeschön für gesundheitsbewusstes Verhalten direkt an ihre Versicherten aus. „In Gesundheitsförderung investieren, statt Krankheitskosten verwalten, ist unsere Philosophie“, erklärt Vorstand Josef Alt den Weg seiner Krankenkasse.

Ab sofort kümmert sich die BKK ALP plus noch intensiver um die Gesundheit ihrer Versicherten. Kosten für Osteopathie, Naturheilverfahren und eine professionelle Zahnreinigung werden übernommen. Beim immer teurer werdenden Zahnersatz lohnt vergleichen. Dabei hilft die BKK ALP plus mit einer zweiten Zahnarztmeinung.

Insbesondere Familien werden tatkräftiger unterstützt: Neben einer künstlichen Befruchtung bis zum vierten Versuch, dem Toxoplasmose-Test für Schwangere, zusätzlichen oder 3D-Ultraschallscreenings wird noch die Schluckimpfung gegen Rotaviren bei Säuglingen übernommen. Den Einsatz des werdenden Vaters beim Geburtsvorbereitungskurs belohnt die BKK ALP plus ebenfalls.

„actimonda krankenkasse ist ab dem 1. September diesen Jahres der eindeutige Wegweiser für unser Handeln.“, betont Alt, und blickt auf über 6.000 neue Versicherte im Jahr 2011 zurück. „Mit 116.000 Versicherten gehören wir zu den 50 größten deutschen Krankenkassen“, so Alt weiter.

Durch den Umzug nach Aachen wird mehr Platz für eine gemeinsame Hauptverwaltung gewonnen, die noch schlagkräftiger handelt. Bislang teilte sich diese auf fünf Standorte auf. Der Kundenservice in allen Geschäftsstellen bleibt uneingeschränkt bestehen.


Quelle: BKK ALP plus

Dieser Artikel...